16 Apr 2024
13:00 – 17:15 TECHNOPARK® Aargau, Badenerstrasse 13, 5200 Brugg

Nano & Industrie: Anwendungen im Leichtbau

nano.swiss

Fokus auf erfolgreiche Initiierung und Durchführung von transnationalen Leichtbauprojekten am Jahresanlass des HTZ-Schwerpunkts Werkstoff- und Nanotechnologien zum Thema «Nano & Industrie: Anwendungen im Leichtbau». Partner ist die ELA − European Lightweight Association.

Leichtbautechnologien helfen, den Verbrauch wertvoller Ressourcen und CO2-Emissionen zu minimieren. Nachhaltige Leichtbaukomponenten benötigen bei Ihrer Nutzung weniger Energie und ermöglichen wichtige Wettbewerbsvorteile für Unternehmen, die sie entwickeln, vermarkten oder einsetzen. Wenn es also gelingt, Spitzenforschung mit innovativer industrieller Produktion zu kombinieren, können Leichtbauprodukte und -technologien Alleinstellungsmerkmale auf internationalen Märkten bieten.

Für einen erfolgreichen Transfer von innovativen Ideen in neue Produkte und deren kosteneffiziente Produktion braucht es technologisch starke Partner aus verschiedenen Ländern, die in einem Projektkonsortium zusammenarbeiten und so den kommerziellen Erfolg sichern. Die meisten europäischen Länder, wie z.B. die Schweiz, fördern solche Zusammenarbeiten und verfügen über entsprechende Finanzierungsprogramme.

Nach der industriellen Keynote zum automatisierten Advanced Manufacturing von Leichtbaukomponenten fokussiert der erste Teil des Anlasses auf aktuelle Instrumente, Netzwerke, nationale und europäische Förderprogramme und wie diese grenzübergreifend genutzt werden können. Nach der Pause geht es um konkrete Beispiele erfolgreicher, internationaler Leichtbau-Projekte. Top-Referierende aus Industrie und angewandter Forschung zeigen Advanced Manufacturing-Innovationen bei Automation, neuen metallischen oder Verbundwerkstoffen, Verbindungstechnik, zerstörungsfreier Analytik und Nachhaltigkeit.

Die Veranstaltung richtet sich an Entwickler, Produktionsexpertinnen, Forschende und Netzwerke aus der Schweizerischen oder Europäischen Leichtbau-Community.

Program/Schedule

13.00 Uhr Begrüssung und Einführung
Leendert den Haan, Dr. Marcus Morstein, Hightech Zentrum Aargau AG; Florian Danmayr, ELA
13.15 Uhr

Industrial Keynote: Next generation automated manufacturing of thermoplastic composites
Hein Koelman, CEO, SAM XL − Smart Advanced Manufacturing XL, Delft (NL) [Referat auf Englisch]

13.45 Uhr Keynotes: Europäische Kooperationen, Netzwerke und Förderprogramme für Leichtbau-Innovationen
  • Werner Loscheider, Leiter Referat IVB4 Bauwirtschaft, Leichtbau / Neue Werkstoffe und Ressourceneffizienz, Deutsches Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz
  • Alexander Pogány, Österreichisches Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
  • Dr. Marc Pauchard, Abteilungsleiter Wissenstransfer und Internationale Zusammenarbeit, Innosuisse − Schweizerische Agentur für Innovationsförderung 
 
14.45 Uhr Pause
15.15 Uhr Erfolgreiche Verbunde – neue Projektmöglichkeiten dank europäischer Zusammenarbeit
Prof. Dr. Gion Andrea Barandun, Leiter Fachbereich Faserverbundtechnik/ Leichtbau, IWK, Ostschweizer Fachhochschule OST, Rapperswil
15.35 Uhr

Drahtbasierte additive Fertigung von Leichtmetalllegierungen für zukünftige Anwendungen in der Elektromobilität
Dr. Stephan Ucsnik, Thematic Coordinator Wire-based Additive Manufacturing / Light Metals Technologies, AIT, Ranshofen (AT)

15.55 Uhr Internationale Kooperation und Projektbeispiele aus dem nachhaltigen Leichtbau mit Faserverbundmaterialien
Prof. Dr. Christian Brauner, Gruppenleiter Leichtbau und Faserverbundtechnologien, Institut für Kunststofftechnik IKT, FHNW, Windisch
16.15 Uhr Neutronen und Synchrotron CT: QS 4.0 im Leichtbau
Dr. Christian Grünzweig, Geschäftsführer, ANAXAM, Villigen
16.35 Uhr Podiumsdiskussion mit ELA, HTZ, Keynote-Speakers
17.15 Uhr Apéro

Location

TECHNOPARK® Aargau
Badenerstrasse 13, 5200 Brugg, Schweiz

Map location