Tag 8 | Letzter Tag an der WAVE TROPY 2020

19.09.2020
Samstag, 19.09.2020

Fahrer Beat Christen berichtet

Ausnahmsweise halb ausgeschlafen ging es nach einem ausgiebigen Frühstück auf der Terrasse mit vollgeladenem Auto um 9.15 Uhr los Richtung Köniz Neuhausplatz. Dort wurden wir von Gemeinderat Hansueli Pestalozzi und Danilo Bertocchi von Green Motion SA zur Einweihung der ersten öffentlichen Ladestation in Köniz empfangen. Nun setzte erstmals in dieser Woche Regen ein, welcher uns bis ins Emmental begleiten sollte. Nach einem feinen vegetarischen Menu zeigte uns Markus Jung von Bernmobil die Ladestation für E-Gelenkbusse, welche die Busse mit 450 KW laden kann.

Um 13 Uhr machten wir uns auf den Weg ins Emmental. Über Worb und Langnau i.E. fuhren wir zur Kambly-Erlebniswelt nach Trubschachen mit ihrer unglaublichen Vielfalt an Süssigkeiten. Gestärkt nach Kaffee und Chrömmli kauften wir «das Nötigste» ein und begaben uns auf die letzte Etappe ins Entlebuch, nach Widen, oberhalb des Rengg Passes. Schon von weitem wiesen uns die beiden 60 m hohen Windräder den Weg. Nach zurückgelegten 1818 Km hatten wir die WAVE TROPHY 2020 erfolgreich beendet. Olga und Roland Aregger präsentierten uns dann Technik und Aufbau (2005)  der Windenergieanlage Feldmoos. Mit 52 m Rotordurchmesser gehören sie zu den kleinen Modellen. Wenn man darunter steht wirken auch sie jedoch sehr imposant.

Vor der Verabschiedung des mehrheitlich aus Deutschland stammenden Support Teams wurde uns ein ausgezeichnetes Steinpilz-Raclette à discrétion mit allem Drum und Dran serviert. Dann der grosse Moment: die Sieger der einzelnen Challanges wurden bekanntgegeben. Wir holten uns den Sieg in der Kategorie «»Publikumsliebling» (Könige der Herzen :) ).
Nun stieg die Spannung nochmals an: Wer wird sich den Gesamtsieg holen? Platz 3: Team Nr. 10 «PLUG N’ROLL» aus Küblis, Platz 2: Team Nr. 12 «MISSION INNOVATION AARGAU»! Toll wir hatten es aufs Podest geschafft!!! Der erste Platz ging an Team Nr. 5 «Luigi’s Roadtrip». Herzliche Gratulation an Andreas und Jannis Erni aus Stäfa.

Nach Kaffee und Kuchen zum Abschluss machten wir uns auf den Heimweg Richtung Bahnhof Aarau, wo Peter den Zug 22.32 nach Zürich bestieg. Fünf Minuten später war auch ich wieder zu Hause.

Text: Beat Christen

Der erste zweite Platz für das Team Mission Innovation

Co-Pilot Peter Morf berichtet

In Frutigen wurden wir bei der Firma Elektro-Plan Buchs&Grossen sehr gastfreundlich empfangen. Unter anderem wurde den ‘Wavern’ die neue Gebäudetechnik mit 2nd use Batterie vorgeführt und von Nationalrat Grossen auch sein Energie- und Dekarbonisierungsplan vorgestellt. Im Nachgang hierzu wurde das Erlernte mit einem Testfragebogen geprüft. Ich konnte mir schliesslich - auch mit Losglück - den zweiten Platz sichern. Ein Vorbote für spätere Ereignisse! 

Das Bluesgesicht von Frutigen kam ebenfalls mit Jürg Grossen zum Vorschein, als zum Schluss und zu dritt eine Gitarrenjamsession den Tag abrundete! Dann wartete im National noch ein letztes Bier und der verdiente Schlaf vor der letzten Etappe.  

Die heutige Etappe

Von Frutigen geht es heute nach Köniz um den Elektro-Gelenkbus von Bernmobil zu besichtigen. Dabei wir die Batterie des eBusses an der Endhaltestellt an einer Schnellladestation nachgeladen.
Fahrt via Langnau im Emmental durch die UNESCO Biosphäre Entlebuch zum Renggpass, dort besuchen wir den Windkraft-Pionier Roland Aregger.
Gegen ca. 17.30 Uhr beginnt dann die Siegerehrung der WAVE TROPHY 2020.

Eindrücke der achten und letzten Etappe

Ein toller Zusammenschnitt der achten Etappe (Frutigen - Köniz - Entlebuch) von Tour Direktor Louis Palmer: