Tag 5 | Die längste Etappe

16.09.2020
Mittwoch, 16.09.2020

Fahrer Beat Christen berichtet

Dieser Tag brachte für mich zwei Highlights: Der Pass Croix de Coeur (2174 m ü. M.) und das erste schwimmende Solarkraftwerk der Schweiz auf dem Lac des Toules.

Nach einem ausgiebigen Frühstück starteten wir als letztes Team um 09.30 Uhr in Täsch. Die Fahrt vom Ober- ins Unterwallis, wiederum bei bestem Wetter, war entspannend. Dann ging es hinauf zum Col de la Croix de Coeur. Die Sicht auf das Unterwallis auf der ganzen Strecke war eindrücklich. Die anfänglich neu ausgebaute Strasse wurde immer enger. Zum guten Glück begegnete uns der Riesentraktor mit Anhänger gerade an einer genügend breiten Ausweichstelle und ich musste nicht zurücksetzen, wie andere Teams (obwohl das Rückwärtsfahren für mich natürlich keinerlei Herausforderung gewesen wäre ;) ).

Der Blick von oben auf Verbier war eindrücklich, ebenso die Passstrasse dorthin. Nach dem Mittagessen in Châble ging es zum zweiten Highlight, dem Lac des Toules vor der Einfahrt zum Grosser-St. Bernhard-Tunnel. Nach einer 20-minütigen Wanderung an das Ufer des Stausees, erklärt uns der Projektleiter Guillaume Fuchs die Anlage und die weiteren Ausbaupläne. Nach einem kurzen Imbiss im Restaurant Au Bivouac Napoléon erwartete uns Montreux, wo wir auf dem Place de L’Eurovision Halt machten. Nach dem Nachtessen brauchte der Tesla eine Ladung am Supercharger Bussigny. Spät abends erreichten wir unsere nächste Übernachtungsmöglichkeit, das BnB Morges House.

Text: Beat Christen

Die heutige Etappe

Die heutige Etappe hat es in sich, 257 km sind zu fahren.
Wir fahren von Täsch aus dem Mattertal nach Sion für den ersten kurzen Halt auf dem Flugplatz beim Hangar des Elektroflugzeug H55.
Weiter geht es via Riddes über die Route des Mayens auf 2163 m ü. M. weiter nach Verbier und Châble.


Am Mittag erreichen wir dann den Stausee Lac des Toules im Kanton Wallis, der 1963 fertiggestellt wurde. Dort besichtigen wir die erste schwimmende Solarenergieanlage im Gebirge auf 1810 m ü.M. Die Anlage bildet sich aus 36 Photovoltaik-Elementen und wurde Anfang Dezember 2019 von der Romande Energie in Betrieb genommen. Die Elemente sind am Seegrund befestigt und können sich dennoch an den Seespiegel anpassen.
Die heutige Etappe endet in Montreux am Genfer See.

Eindrücke der fünften Etappe

Ein toller Zusammenschnitt der fünften Etappe (Täsch - Châble VS - Lac des Toules - Montreux) von Tour Direktor Louis Palmer: