Beeinträchtigende Faktoren lokalisieren und individuelle Ressourcen einzelner Menschen stärken

Eine Veranstaltung für Verantwortliche von Unternehmen und Forschungsinstitutionen, die 3D-Druckverfahren professionell anwenden.

Die 3D-Drucktechnologie hat sich von Rapid Prototyping zu Rapid Manufacturing von personalisierten Produkten weiterentwickelt, die hohe Produktequalität mit vertretbaren Kosten vereint. So muss man sich heute nicht mehr mit einem suboptimalen Standardprodukt zufriedengeben, sondern kann sich ein Hilfsprodukt leisten, das individuelle, persönliche Gegebenheiten berücksichtigt. Anhand realer Beispiele wird aufgezeigt, wie dies bereits heute geschieht.

Programm/Ablauf

17:00 Uhr

Begrüssung

Leendert den Haan, Technologie- und Innovationsexperte, Hightech Zentrum Aargau AG

Hendrik Holsboer, Geschäftsführer, IBAM

17:10 Uhr

Additive Fertigung in der Orthopädietechnik und im Sport - Herausforderungen und Learnings aus der Praxis

Christian Kryenbühl, Gründer und GL-Mitglied, swissbiomechanics ag

 
17:35 Uhr

3D-Druck im Hörgerätebereich: Serienfertigung seit 20 Jahren

Dr. Patizia Richner, Custom Shell - Manufacturing Expert, Sonova AG

18:00 Uhr Besichtigung Sonova AG: Entwicklungslabor mit 3D-Druckern

 

18:30 Uhr           Apéro & Networking  

ca. 19:30 Uhr

Ende der Veranstaltung  

 

Kosten

Die Teilnahme ist kostenlos, Ihre Anmeldung jedoch erforderlich (Teilnehmerzahl ist beschränkt)

Passwortgeschützter Bereich

Dieser Event enthält geschützte Inhalte. Bitte loggen Sie sich ein, um diese Inhalte sehen zu können.